Cabane Cello

Egnach
Foto © Katia Rudnicki, Bern
Foto © Katia Rudnicki, Bern
Zeichnung © Tom Munz Architekt*innen
Foto © Katia Rudnicki, Bern
Foto © Katia Rudnicki, Bern
Zeichnung © Tom Munz Architekt*innen
Foto © Katia Rudnicki, Bern
Foto © Katia Rudnicki, Bern
Foto © Katia Rudnicki, Bern
Foto © Katia Rudnicki, Bern
Architekten
Tom Munz Architekt*innen
Standort
Egnach
Jahr
2015

Der Bauort liegt in einem Quartier aus den 1960er-Jahren. Ein Umbau kam aufgrund des knappen Budgets für die Bauherrschaft nicht in Frage. Unkonventionelle räumliche und materielle Alternativen waren gefragt. Das raue Klima, die ausladende Weite und die anmutige Schlichtheit der «Cabanes» Westfrankreichs inspirierten die Bauherrschaft für ihr Eigenheim. Die Themen wurden auf die regionale Baukultur adaptiert und im ortsbaulichen Kontext interpretiert. Auch die strengen Auflagen des Gestaltungsplans wurden schlüssig ins Konzept integriert.

Das zweistöckige Wohnhaus ist als Holzelementbau in europäischer Lärche erstellt. Der Baukörper mit Split-Level schafft überraschende Wohnwelten. Die Innenwände sind mit Sperrholzplatten aus französischer Seekiefer ausgekleidet. Der Gast bewegt sich entlang der Längsachse, welche ihn über eine Treppe in den sechs Meter hohen Lebensraum führt. Die Zugänge und Treppen in der Querachse führen in die privaten Räume. Das Erdgeschoss ist mit der Küche zum grosszügigen Lebensraum zusammengefasst. Die rohe Materialität schafft Atmosphäre und hohe Wohnqualität für die Familie.

Dazugehörige Projekte

  • Promenade Favorita, Lugano TI
    mavo gmbh
  • Garten Höhenweg St.Gallen
    mavo gmbh
  • Sagiareal, Greppen LU
    mavo gmbh
  • Progressiver Reinraumausbau
    Lindner Group
  • Büro Allmendstrasse
    BFB Architekten AG

Magazin

Andere Projekte von Tom Munz Architekt*innen

Atelierhaus am Bodensee
Thurgau
Wohnhaus Holzenstein
Romanshorn
Wohnhaus Schlossgasse
Weinfelden
Wohnen am Bodensee
Thurgau
Wohnhaus Sternenstrasse
Uzwil